Soll ich mein Triopsaquarium bepflanzen?

Pflanzen im Triopsaquarium gehören meiner Meinung zur Pflichtausstattung. Neben dem „Deko-Aspekt“ haben Aquarienpflanzen aber auch noch 3 weitere ganz entscheidende Vorteile:

1.) Nahrungsquelle
Pflanzen stellen eine ganz besondere Nahrungsquelle da. Besonders Arten wie Triops cancriformis benötigen viele pflanzliche Proteine. Wasserpflanzen erhöhen somit die Vitalität der Triops und sollten in jedem Triopsaquarium zu finden sein. Besonders beliebt sind Wasserlinsen, Wasserpest oder Mosskugeln.

Wenn du noch weitere Aquarienpflanzen für dein Triopsaquarium haben möchtest, schaue in meinen Beitrag über „Aquarienpflanzen im Triopsaquarium„.

2.) Wasserqualität
Wasserpflanzen tragen einen ganz entscheidenden Beitrag zur Stabilität und Qualität des Aquarienwassers bei. Sie bauen unterschiedliche Schadstoffe ab, die im Aquarium entstehen und tragen so einen erheblichen Beitrag zur Gesundheit der Aquarienbewohner bei. Des Weiteren reduziert sich durch das Einsetzen von Aquarienpflanzen die Algenbildung. Pflanzen nehmen den Algen wichtige Nährstoffe weg und ermöglichen somit einen klaren Blick ins Aquarium.

3.) Sauerstoffproduktion
Pflanzen sind in der Lage durch Fotosynthese aus Kohlenstoffdioxid (CO2) und Wasser (H2O) Sauerstoff (O2) und Stärke zu produzieren. Für Triops besteht so kaum die Gefahr an Sauerstoffmangel zu ersticken.