Triopsaquarium einfahren

Bevor ein Aquarium genutzt werden kann, muss ein biologisches Gleichgewicht entstehen. Dieses braucht eine gewisse Zeit bis es problemlos funktioniert. Was du dabei beachten solltest, wenn du dein Triopsaquarium einfährst, möchte ich dir in diesem Beitrag erklären.

Triopsaquarium_einfahren

Warum sollte ich ein Aquarium einfahren lassen?

Bevor wir loslegen, möchte ich dir eine sehr stark vereinfachte Übersicht geben, wie der Stoffwechsel in einem Aquarium funktioniert, um dann zu verstehen, warum ein Aquarium eingefahren werden muss. Die Triops und alle anderen Lebewesen in deinem Aquarium produzieren Abfallstoffe. Durch Bakterien und Kleinstlebewesen werden sie dann in Ammoniak und Ammonium umgewandelt. Diesen Prozess habe ich bereits bei „Wasserwerte“ erklärt. Es entsteht im Nachgang Nitrit, welches durch weitere Bakterien zu Nitrat umgewandelt wird. Die Bildung der Bakterien, welche zur Umwandlung von Nitrit in Nitrat gebraucht werden, nimmt jedoch etwas Zeit in Anspruch. Meistens sind es um die zwei Wochen (auch als Nitritpeak bezeichnet) bis ein biologisches Gleichgewicht geschaffen wurde und die Tiere ohne Probleme in einem fertig eingefahrenen Aquarium leben können. Allerdings ist es aus meiner Sicht ziemlich langweilig, zwei Wochen lang ein leeres Aquarium bei sich herumstehen zu haben. Deshalb empfehle ich dir meine Technik, welche ich bereits in sehr vielen Zuchten erfolgreich Umsetzen konnte. Denn ein Punkt, welcher von vielen Vernachlässigt wird ist, dass die Bakterien, welche Nitrit abbauen, sich nur vermehren, wenn welches Vorhanden ist.

Wenn du mehr über die Wasserchemie lernen möchtest, schau in meinen Ratgeber über „die richtigen Wasserwerte im Triopsaquarium“!!

Eine nicht ganz so gute Methode....

Du könntest deine Tiere einfach in das gerade gekaufte Becken setzen und darauf hoffen, dass alle Überleben. Diese Methode ist jedoch nicht empfehlenswert, da sie mit großer Wahrscheinlichkeit zum Tod vieler Tiere führt. Falls du diesen Artikel nun liest und merkst „Oh Mist, genau das habe ich gemacht“ und wenn du dann noch merkst, dass es deinen Tieren nach dem Einsetzen nicht gut geht und die Triops an der Wasseroberfläche hängen oder kaum bewegend auf dem Boden liegen, solltest du schnell handeln und am besten einen Wasserwechsel von 90 % durchführen. Wenn es nicht besser wird, solltest du diesen Vorgang wiederholen. Starterbakterien und Filterstarter haben sich bei mir zudem sehr Bewährt und ich konnte den Nitritpeak schneller beenden.

Eine noch schlechtere Methode...

Du kannst natürlich auch die Methode gehen „Aquarium kaufen, 2 bis 4 Wochen stehen lassen, bisschen mit Futter animpfen und dann alle Triops rein“. Doch diese Methode finde ich noch Sinnloser als die erste. Denn erstens: Wenn du Pech hast leben deine Triops nach 2 Wochen Aufzucht und 4 Wochen Aquarium einfahren gar nicht mehr und zweitens reicht auch das nicht aus, um genug Bakterien zur Umwandlung in Nitrat zu gewinnen.

Der beste Weg sein Aquarium einzufahren!

Ich würde dir folgenden Weg empfehlen: Du kaufst dir ein Aquarium, einen Filter, eine Lampe einige Pflanzen und genug Bodengrund. Danach richtest du dein Aquarium nach deinem Geschmack ein. Ich empfehle dir möglichst viele Pflanzen zu verwenden und eventuell auch verschiedene Arten. Das wird deinen Triops sehr gefallen und ist besser für das Biotop sowie die Wasserqualität. Als Nächstes lässt du das Aquarium 2 Tage stehen und schaust, ob alles funktioniert. Eventuell hast du einen Filterstarter, welchen du auch ins Wasser gibst. Nach diesen 2 Tagen führst du einen großzügigen Wasserwechsel von 50 % durch. Nun kommt der spannende Teil. Setze am 3. Tag nach dem Einrichten den ersten, größten Triops in das Große Aquarium. Welche Vorbereitungen hierfür zu tun sind, erfährst du in diesem Beitrag: Triops richtig umsetzen. Am 4. Tag schaust du, wie es ihm geht. Wenn er an der Oberfläche schwimmt, solltest du schnellstmöglich einen Wasserwechsel durchführen. Wenn alles in Ordnung ist, kannst du das zweite Tier hinzusetzen. So fährst du nun fort, bis alle Tiere umgesetzt wurden. Bei mir funktioniert es wunderbar und du musst dein Becken nicht schon vorher einfahren lassen, bevor du überhaupt weißt, ob die Triops überleben und welche Beckengröße du überhaupt brauchst.

Ich kenne das von mir früher auch. Mir wurde im Internet immer erzählt, ich müsste mein Aquarium schon vorbereiten, bevor ich einen Triopsansatz ansetze. Hätte ich dies befolgt hätte ich 4 Monate lang ein leeres, langweiliges Becken bei mir stehen gehabt. Wenn du die von mir gegebenen Tipps befolgst, solltest du auf jeden Fall Erfolg mit dem Einfahren des Aquariums haben.

Du möchtest erfahren, welches Aquarium am besten geeignet ist?